Süßspeisen

Brotaufstrich

Kontakt  ·   Impressum  ·   Start

Hagebuttenmus

Zutaten:

Ein paar Handvoll Hagebutten, v.a. von der Kartoffelrose (ergiebig)

und ca. halb soviel Gelierzucker

Zubereitung: 

Zupfe die Hagebutten beim Ernten vom Stiel ab, damit bekommst du auch nur die, die reif und weich genug sind, dass sie sich auf leichten Zug vom Stiel lösen. Zuhause zupfst du dann auch den "Butzen" auf der anderen Seite ab.

Zum Entkernen gibt es zwei Möglichkeiten. Die schnellere:

Die grob zerkleinerten Hagebutten mit der Flotten Lotte passieren. Nachteil: Das passierte Mus oxidiert recht schnell und nimmt eine rotbraune Färbung an, was allerdings den Geschmack nicht beeinträchtigt.

Für geduldige Fummler:

Hagebutten vierteln und Kerne herauskratzen.

In einem Topf zusammen mit dem Gelierzucker in wenigen Minuten zu Mus kochen. Schmecke ab, wie süß du das Mus haben willst. Da die Hagebuten selbst schon sehr süß sind, braucht man normalerweise nicht mehr Zucker als die Hälfte der Fruchtmenge.

Fülle das heiße Mus in kleine Schraubgläser (durch den geringen Zuckergehalt kann das Mus anfangen zu gären, wenn es ein paar Wochen offen steht, deshalb nicht zu große Gläser verwenden) und stelle sie für fünf Minuten auf den Kopf, um den Glasinhalt steril zu machen.

Alsdann in kleinen Dosen aufs Brot oder als Soße auf Eis genießen!

(mo)  

Tipp: Die Marmelade ist als Geschenk für Leute, die es zu schätzen wissen, auf jeden Fall etwas Besonderes! Vor allem die arbeitsintensivere farbenfrohe Variante.

Majoran-Zwiebel-Butter

Zutaten:

200 g weiche Butter

2 große Zwiebeln

Bratöl

Kräutersalz

reichlich getrockneter Majoran

Zubereitung: 

Die Zwiebeln schälen und kleinwürfeln, in reichlich Öl knusprig braun rösten, sofort aus dem Fettbad nehmen und auf einem Teller verteilen und erkalten lassen. Die weiche Butter in einer Schale geben mit Kräutersalz und Majoran mischen und zum Schluß die kalten Zwiebeln unterkneten.

(cl)

Zwetschgen-Latwerg

Zutaten:

5 kg Zwetschgen
Ca. 1,5 kg Zucker
Lebkuchengewürz

Zubereitung: 

Die Zwetschgen waschen und entsteinen. Mit der Haut nach unten in einen Bräter oder ähnliches einschichten, Dazwischen immer Zucker und Gewürz streuen (Zucker und Gewürz vorsichtig dosieren - man kann später noch nachwürzen, wenn es nicht genug ist). Das Ganze zugedeckt über Nacht stehen lassen, damit es Saft zieht.

Dann für 3 Stunden (ohne Deckel) bei 160 ° in den Backofen zum Flüssigkeit reduzieren. NICHT RÜHREN!!!

Dann wird das Latwerg auf dem Herd noch so lange gekocht und gerührt, bis es eine zähe Konsistenz hat (ca 1 h) - bei Bedarf noch nachwürzen mit Zucker und Lebkuchengewürz. Wie Marmelade abfüllen.

(tt)