Bücher

Kontakt  ·   Impressum  ·   Start

Bestimmungsbücher

Der neue Kosmos Heilpflanzenführer

Ingrid und Peter Schönfelder

KOSMOS Naturführer 

ISBN 3-440-07819-1

 

Mit über 600 Heil- und Glftpflanzen Europas ist der Heilpflanzenführer ein umfassender Begleiter fürs Kräutersammeln und ein guter Einstieg in die Bestimmungspraxis. Für den Laien angenehm ist die einfache Art, Pflanzen aufzufinden – nach Blütenfarbe und -form. Gute Fotos der Pflanzen am Standort, teilweise auch von Samen und getrockneten Drogen, dazu eine kurze Beschreibung von Aussehen und Standort machen eine sichere Bestimmung der Fundstücke möglich. Der Besschreibungstext jeder Pflanze nennt die enthaltenen Wirkstoffe und ihre Anwendung, auch in Volksmedizin und Homöopathie. Am besten nimmt man das kompakte Werk gleich zum Kräutersammeln mit, so erspart man manchem doch unerwünschten Kraut, unnötig gerupft zu werden.

Zuhause kann man sich dann in die einführende Wirkstoffkunde vertiefen und mit der übersichtlichen Anwendungstabelle mit Erntezeiten die Hausapotheke für die kommende Vegetationsperiode planen.

(mo)  

Gartenbücher

Das Arche Noah Gartenjahr

Andrea Heistinger

Löwenzahn Verlag

ISBN 978-3-7066-2427-5

 

Der Garten als Dreh- und Angelpunkt des Alltagslebens – Energiequelle, sinnliche Oase und lustvolle Beschäftigung, Raum für Entdeckungen und Experimente, Nahrungsquelle von unerschöpflicher Vielfalt, die es nirgends zu kaufen gibt – in diese Welt entführt uns die naturverbundene Gartenspezialistin Andrea Heistinger auf spielerische Weise. Mit 365 Fragen führt sie durch alle Tage des Jahres mit zahlreichen praktischen Tipps, Anregungen zum Hinschauen und -fühlen, zum Ausprobieren und Gestalten. Jeder Tag und jede Frage ist gleichzeitig eine Einladung, die Anregungen durch eigene Notizen zu ergänzen. Auch am Buchende gibt es nochmal viel Platz pro Monat für eigene Einträge. So wird das Buch im Laufe der Zeit und Benutzung zu einem ganz persönlichen Erfahrungstagebuch.

Großformatige Fotos mit Gartensituationen, Anbaumethoden und speziellen Gemüsen vielfach alter Sorten machen den klar gestalteten Band zu einer Augenweide. Empfehlung: In der Zeit der Vegetationspause einmal gemütlich am Kaminfeuer durchlesen und sich für das eigene neue Gartenjahr Inspirationen einsammeln. Und dann Monat für Monat als hilfreichen Leitfaden einsetzen. Oft sind es gerade die Erfahrungskleinigkeiten, die dem versierten Gärtner so selbstverständlich sind, dass er nicht mehr darüber nachdenkt. Die aber deshalb auch in keinem der vielen sonstigen Gartenbücher auftauchen, die Gartenwissen eher methodisch vermitteln.

Die österreichischen Agrarwissenschaftlerin Andrea Heistinger liegt besonderes die Rückbesinnung auf den natürlichen Reichtum, die Kulturgeschichte von Menschen und Pflanzen und die Bewahrung und Weiterentwicklung alter und regionaler Gemüsesorten am Herzen. Sie dokumentiert bäuerliches Erfahrungswissen, berät und coacht zum Thema Kulturpflanzenvielfalt und biologische Züchtung.

(mo)

 

Lieblings-Kräuterbücher

Medizin der Erde

Legenden, Mythen, Heilanwendung und Betrachtung unserer Heilpflanzen 

Susanne Fischer-Rizzi

AT Verlag

ISBN-10: 3038002194

ISBN-13: 978-3038002192

 

Dieses Buch begleitet mich seit Anbeginn meiner Heilkräuterfrauenzeit. Es werden 33 heimische Heilkräuter darin beschrieben, die so detailliert, umfassend und mit Begeisterung dargestellt werden, dass man dieses Buch wahrhaft einen Schatz nennen kann. ...und werdet ihr es glauben oder nicht: Ich habe es bis heute noch nicht geschafft, jedes der 33 dort beschriebenen Pflänzlein in seiner Ganzheit und Komplexheit mir zu erarbeiten.

(su)

 

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen

Pfarrer Hermann Wagner

Verlag Ruhland, Altötting

 

Jedes der auserwählten heimischen Heilkräuter wird hier liebevoll mit Hilfe kleiner Verse dem Leser vorgestellt. Nichts besonderes, könnte man meinen, jedoch fand ich hier ganz zentrale Aussagen zu den verschiedenen Heilpflanzen, die wahrlich ins Schwarze treffen. So las ich bei der Brennessel: „Für ein g´sundes, langes Leben kannst du junges Blut mir geben.“ Und es stimmt: Die Brennessel ist ein Lebensretter. Sie reinigt und bildet Blut. Ganz einfach und schlüssig, auf das Wesentliche kommt es an, so wie es in diesem Buch für jeden verständlich beschrieben ist. 

(su)

 

Kräuterhandbuch - Altes Wissen neu entdecken 

Gertrude Messner

Löwenzahn Verlag

ISBN: 3-7066-2360-9

 

Gertrude Messner ist eine österreichische Kräuterfrau und Bio - Bergbäuerin die in ihrem Buch zunächst ihre persönlichen Hintergründe und ihren Werdegang beschreibt. Im Anschluss gibt sie Informationen über das Sammeln und Verarbeiten von Kräutern (Tee, Öl, Presssaft, Salben, Tinkturen, Räucherung, Liköre ...), sie beschreibt den Einfluss des Mondes, gibt einen kurzen Einblick in die Homöopathie, usw.

Das Buch ist mit vielen bunten Fotos ausgestattet auf welchen auch immer wieder die Autorin im Kräutergarten und beim Herstellen von Kräutererzeugnissen zu sehen ist. Im Hauptteil des Buches beschreibt sie 47 gängige Heilkräuter mit Pflanzenfoto, Pflanzenname (incl. lateinischer Name, alternative Benennungen und umgangssprachliche Namen), Erkennungsmerkmale, Sammelort und Blütezeit

Im Abschnitt "Gesundheit" nennt die Autorin die Heilwirkung des jeweiligen Krauts sowie mögliche Zubereitungsformen mit kurzem Rezept (Tee, Tinktur, Likör, Öl, Umschläge, Wirkung bei Tieren, Homöopathie, ...) In der Rubrik "Küche" erhält der Leser eine Anregung über die Zubereitung und Verwendung in der Küche. Zu guter Letzt verrät Gertrude Messner zu jedem Kraut "alte Weisheiten und Anwendungen" aus früheren Zeiten.

Es handelt sich um ein informatives Buch in welchem das Wissen über die Heilkräuter kompakt und übersichtlich auf den Punkt gebracht wird. Die alten Überlieferungen runden das Bild zur jeweiligen Pflanze ab und geben einen Einblick in die frühere Lebensweise.Die tollen Fotos lockern das Buch auf und wecken beim Leser die Lust auf Natur, Garten, Kräuter und animieren dazu, eigene Erfahrungen mit Kräutern und den daraus entstehenden Erzeugnissen zu sammeln.

Es handelt sich meiner Meinung nach um ein rundum gelungenes Kräuterbuch, welches sowohl für Anfänger geeignet ist, um Wissen aufzubauen aber auch den Profis als Nachschlagewerk wertvolle Dienste leistet.

(ja)  

 

Kräuterkunde

Wolf-Dieter Storl

Verlag Aurum / J. Kamphausen

ISBN: 978-3-89901-372-6

 

Wer sich in einem tieferen Sinne für das Kennenlernen von Pflanzen interessiert, für den ist das gleichermaßen umfassende wie kompakte und spannende Buch "Kräuterkunde" des Ethnobotanikers Wolf-Dieter Storl ein wahrer Türöffner. Storl sieht und beschreibt die Pflanzen in ihrem systemischen Zusammenhang der ganzen Schöpfung und zeigt dabei besonders die enge Verflochtenheit mit dem Menschen und die gemeinsame Entwicklung durch die menschliche Kulturgeschichte hindurch auf. In dem Kosmos, den Storl vor dem Leser aufrollt, verbinden sich sowohl wissenschaftliche Erkenntnisse, Erfahrungsheilkunde, Mythologie verschiedener Kulturen, Sagen, Zaubersprüche und geschichtliche Anekdoten, Anthroposophie und Sternenkunde zu einem dichten, schimmernden Gewebe, in dem die einzelnen Fäden sich zu spannenden Mustern verdichten und dem Leser eine ehrfürchtige Ahnung von der Sinnhaftigkeit des Großen Ganzen vermitteln. Damit eröffnet sich ein neuer und tiefgründiger Blick auf die grünen Genossen: Hinter der funktionalen Sicht auf die Pflanzen als Nahrungs- und Heilmittel zeichnet sich ab, wie komplementär Aufbau und Wesen der Pflanzen zu dem des Menschen ist, wie sie Geschichte und Geschicke des Menschen beeinflussen und wie man mit ihnen in Verbindung tritt.

Der "wahre" Kräuterkundige ist laut Storl der Schamane, der jenseits der Alltagswahrnehmung mit den Geistern der Pflanzen in direkte Kommunikation eintritt und so unmittelbar erfährt, wie sie ihre heilende Wirkung entfalten. Dass nur wenige zu solchen Weihen berufen sind, soll jedoch keinen von der intensiven Beschäftigung mit Pflanzen abhalten. Der Schlüssel ist das tiefempfundene Interesse und die Liebe zu den Pflanzen. Wenn man sich auf diesem Wege auf die Pflanzen einlässt, sie genau beobachtet und mit Achtsamkeit behandelt, dem erschließt sich nach und nach ihr Wesen. Man wird an die Hand genommen und lernt immer mehr, seiner Intuition zu vertrauen.

Storls "Kräuterkunde" ist dabei ein großartiger Begleiter und Katalysator, der hilft, den Blick zu schärfen und das Bewusstsein für den gemeinsamen Raum, in dem die Begegnung stattfindet, zu weiten.

(mo)