Haut

Gutes für Haut und Haar

Kontakt  ·   Impressum  ·   Start

Lavendelessig

Zutaten: 

1 Sträußchen frischer Lavendel

100 ml Apfelessig   

5 Tropfen Ätherisches Öl, Lavendel

Zubereitung und Anwendung: 

Den Lavendel mit dem Apfelessig übergießen und den Ansatz 3 – 6 Wochen in der Sonne stehen lassen. Anschließend abseihen und das ätherische Öl dazugeben.
Der Lavendelessig sollte bei Bedarf im Verhältnis 1 : 10 mit Wasser verdünnt werden.

Die Spülung kann für Gesicht, Haut und Haar - besonders in Gegenden mit hartem Wasser - ausgezeichnet zur milden Reinigung und Pflege eingesetzt werden.

Hinweis:

Lavendelessig wird für sensible, zu Hautirritationen neigender Haut und bei feinem Haar empfohlen. Apfelessig ist ein ausgezeichnetes und bewährtes Körperpflegemittel.

(su)

Lippenbalsam

Zutaten: 

50 g Mandelöl
30 g Kakaobutter
20 g Bienenwachs
einige Tropfen Ätherisches Zitronen- und Melissenöl

Zubereitung: 

Mandelöl, Kakaobutter und Bienenwachs im Wasserbad schmelzen bis alle Zutaten aufgelöst sind, dann mit dem Ähterischen Öl nach Belieben beduften und in kleine Gläschen abfüllen.

(ja)

Rosen-Gesichtswasser

Zutaten: 

1 Handvoll Rosenblütenblätter
¼ l Mineralwasser

Zubereitung und Anwendung: 

Die Rosenblütenblätter in eine Flasche mit dem Mineralwasser geben und über Nacht stehen lassen. Am anderen Morgen das Gesicht damit abspülen und gleich wieder neu ansetzen (hält nur 1-2 Tage). Rosenblütenwasser wirkt regenerierend und macht die Haut zart und geschmeidig.

(tt)  

Rosmarinessig

Zutaten: 

1 Sträußchen frischer Rosmarin

100 ml Apfelessig

5 Tropfen Ätherisches Öl, Rosmarin

Zubereitung und Anwendung: 

Den Rosmarin mit dem Apfelessig übergießen und den Ansatz 3 – 6 Wochen in der Sonne stehen lassen. Anschließend abseihen und das ätherische Öl dazugeben.
Der Rosmarinessig sollte bei Bedarf im Verhältnis 1 : 10 mit Wasser verdünnt werden.

Die Spülung kann für Gesicht, Haut und Haar - besonders in Gegenden mit hartem Wasser - ausgezeichnet zur milden Reinigung und Pflege eingesetzt werden.

Hinweis:

Rosmarinessig wird für trockene und zu schlechter Durchblutung neigender Haut, sowie bei schuppigem Haar empfohlen. Apfelessig ist ein ausgezeichnetes und bewährtes Körperpflegemittel.

(su)

Sonnenlichtseife

Zutaten: 

229 g Natronlaugenperlen

750 g Johanniskraut-Sonnenblumenöl

450 g Kokosöl

300 g Palmöl

535 g Ringelblumentee

2 EL Sanddornöl als Überfettung

1 Handvoll unzerkleinerte, getrocknete Ringelblumenblüten

1 Handvoll Sonnenblumenkerne

20 g Ätherisches Öl, z.B. Orange, Zitrone, Graphefruit

Zubereitung und Anwendung:

Natronlauge herstellen aus (erkalteten) Ringelblumen-Sonnenlichttee und Natronlaugenperlen (Achtung, Handschuhe und Atemmaske verwenden, Fenster öffnen; es entstehen ätzende Dämpfe und Temperaturen von 93°C).

Fette und Öle erhitzen, Fett-Ölgemisch und Lauge verseifen.

Nach dem Andicken der Seife die Sonnenblumenkerne, die Ringelblumenblüten und die ätherischen Öle zugeben. In Formen abfüllen, nach Belieben dekorieren und gut eingewickelt (gedämmt) an einem warmen, trockenen Ort 24 Stunden lagern, anschließend aus der Form stürzen.

Beachte:

Natronlauge ist stark ätzend und darf nur mit größter Vorsicht und Schutzausrüstung verarbeitet werden! Pflanzenseifen müssen, bevor sie angewendet werden können, zuerst 6 Wochen reifen. Lege sie an einen trockenen, luftigen Ort und wende sie von Zeit zu Zeit. Sie sind gebrauchsfertig, wenn sie den Zungentest bestehen, d.h. bei kurzen Anlecken der Seife darf es auf deiner Zunge nicht kribbeln. Solltest du die Seife vor dieser Zeit verwenden, kann es schnell zu unangenehmen Hautreaktionen kommen.

(su)